Unsere Geschichte

 


1879
gründete Schuhmachermeister Johannes Otterbein im Haus Neumarkt 1 in Bad Hersfeld eine Schuhmacher-Werkstatt, später zog er mit Sohn Heinrich zum Ransen 2a um, der Sohn Konrad führte den Betrieb im Haus am Neumarkt 1 weiter
1919 fügte er eine orthopädische Werkstatt hinzu
1948 eröffnete Heinrich Rehm, der Stiefvater des heutigen Seniorchefs in Schenklengsfeld, Konroder Straße 4 ein Schuhgeschäft mit Werkstatt.
1964 übernimmt dann Helga Greb, die heutige Seniorchefin, das Geschäft in Schenklengsfeld von Ihrem Schwiegervater
1953 trat Ingbert Greb als Lehrling ein und wurde als Orthopädieschuhmacher von Heinrich Otterbein ausgebildet
1961 legte Ingbert Greb die Meisterprüfung ab
1964 übernehmen Ingbert Greb und seine Frau Helga den Betrieb von Heinrich Otterbein am Ransen in Bad Hersfeld
1978 kaufen Helga und Ingbert Greb das Haus am Neumarkt 1 in Bad Hersfeld und verlegen das Geschäft
1979 vom Ransen zurück an den Neumarkt
1978 tritt dann Sohn Gerald Greb, der heutige Firmenchef, als Auszubildender in den Betrieb des Vaters in Bad Hersfeld ein
1990 legt dann Gerald Greb in Frankfurt am Main seine Meisterprüfung ab
2002 übernehmen Gerald und Monika Greb die Geschäfte von Ingbert und Helga Greb in Bad Hersfeld und Schenklengsfeld
2004 erfolgt dann der Umzug in Schenklengsfeld von der Konroder Straße 4 an den Kirchplatz 1, wo mehr Platz und ein größeres Leistungsangebot besteht.